Zuspitzung der Sicherheitslage für Menschenrechtsverteidiger und Menschenrechtsverteidigerinnen

Am 9. September feierte Kolumbien den nationalen Tag der Menschenrechte. Die Ironie des Schicksals wollte es, dass 88 Menschen, die sich für die Menschenrechte einsetzen, am Vortag eine Morddrohung erhielten. Seither spitzt sich die Situation zu. Es kam zur Ermordung dreier Führungspersonen, zu Verfolgungen, Informationsdiebstahl und weiteren Morddrohungen. MenschenrechtsaktivistInnen gehen von einem direkten Zusammenhang mit den Friedensverhandlungen aus.

Weiterlesen

08/29/14

Gewalttätiger Bergbau: Ein Meinungstribunal als Lichtblick für die Gemeinschaften der Guajira

29.08.2014 | von Stephan Suhner

Vom 7. - 9. August 2014 fanden in der Guajira drei wichtige Aktionen statt: ein Meinungstribunal über die durch Cerrejón zu verantwortenden Menschenrechtsverletzungen, eine Gedenkveranstaltung zu Tabaco sowie ein autonomer Konsultationsprozess der beiden indigenen Resguardos Cerro Hatonuevo und Tamaquito. Die Events wurden von den drei kolumbianischen NGOs CAJAR, Censat und CINEP zusammen mit lokalen Basisorganisationen und Gemeinschaften organisiert. Auf Einladung des CAJAR und der Gemeinschaften, die wir seit Jahren unterstützen, nahm ich als einer der „Richter“ des Meinungstribunals teil.

Gesamter Artikel

05/26/14

„Milliarden mit Rohstoffen“

26.05.2014 | Lancierung eines Buchs über den Schweizer Konzern Glencore XstrataLancierung eines Buchs über den Schweizer Konzern Glencore Xstrata

Heute präsentiert der Menschenrechtsverein MultiWatch das Buch “Milliarden mit Rohstoffen. Der Schweizer Konzern Glencore Xstrata” und bietet damit erstmals eine Übersicht über negative Auswirkungen des Bergbaus durch den Schweizer Multi auf betroffene Bevölkerungen in Abbaugebieten.

Das Buch kann beim Solifonds, Quellenstrasse 25, Postfach, 8031 Zürich, mail@remove-this.solifonds.ch bestellt werden.

Medienmitteilung Multiwatch

Buchflyer

"Böse Miene - gutes Geld"

In der "ZDFzoom"-Dokumentation "Böse Mine - gutes Geld", die am Mittwoch, 20. November 2013, 22.50 Uhr, ausgestrahlt wurde, berichten die ZDF-Autoren Peter Ruppert, Jo Schück und Michael Strompen vom schmutzigen Geschäft mit der Kohle. Eine Reportage aus Kolumbien und den USA.

Film ansehen

Aktuell

16.11.2014

colombJASS: Sonntagsbrunch und Soli-Jassturnier für Kolumbien

im aki Bern, Alpeneggstrasse 5, 3012 Bern

Brunch ab 10.00 Uhr
Jassturnier 12.30 - 17.00 Uhr

Mehr DAZU

 

 

2012 - 25 Jahre ask - konsequent für Menschenrechte