04/20/15

Glencore's Nachhaltigkeitsbericht - kolumbianische Betroffene berichten

20.04.2015

Die ask! und die kolumbianische NGO Pensamiento y Acción Social PAS stellen ihren Schattenbericht zu Glencores Nachhaltigkeitsberichten vor. Dabei berichten eine Bewohnerin der Gemeinschaft El Hatillo und zwei VertreterInnen von PAS während einer Rundreise durch die Schweiz und Deutschland ihre Sicht der Dinge.
Dieser Schattenbericht ist das Resultat von über drei Jahren Recherchen sowie der Begleitarbeit mit Gemeinschaften im Einflussbereich von Glencores Kohleminen.

Unsere Gäste
Diana Fonseca, Führungsperson der Gemeinschaft El Hatillo und Menschenrechtsverteidigerin, engagiert in den Verhandlungen mit Glencore über die unfreiwillige Umsiedlung von El Hatillo wegen Umweltverschmutzung.

Gloria Holguín, Expertin in Entwicklungspolitik mit Master in Menschenrechten und Demokratisierung, fünf Jahre Erfahrung in der Begleitung und Beratung von Gemeinschaften mit sozialen und Umweltkonflikten. Koordinatorin des Bereichs Territorium und Menschenrechte bei PAS.

Rafael Figueroa, Anwalt mit Spezialisierung in Landrechten mit zehn Jahren Erfahrung in der Begleitung und Beratung von Gemeinschaften, die sich gegen Landraub und Vertreibung wehren. Koordinator des Bereichs Übergangsjustiz bei PAS.

Die Veranstaltungen:

20. April, Bern: Auftaktevent
19.00 Uhr Käfigturm      

23. April, Köln: Öffentlicher Event

25. April, Rheinland: Menschenkette Mine Garzweiler

26. April, Hamburg: Workshop

26. April, Berlin: Klimatag Markthalle Neun

27. April, Berlin:
Filmvorführung „Das gute Leben“. Ein Film über die umgesiedelte, indigene Gemeinschaft von Tamaquito.

28. April, Berlin: Vortrag

30. April, Bern: KOFF Roundtable on "Colombia - Between Peace Process and Resource Conflicts"

4. Mai, Genf: Öffentlicher Anlass

6. Mai, Obfelden: Öffentlicher Anlass
19:30 Uhr, Singsaal Chilefeld     

7. Mai, Basel: Öffentlicher Anlass
19:30 Uhr, Pfarrei St. Clara Lindenberg.
Pfarreisaal, Lindenberg 8, 4058 Basel

 

Die Information zu den Veranstaltungen wird laufend aktualisiert.

01/23/15

Glencore gewinnt den 2. Platz beim Public Eye Liftetime Award

23.01.2015

Am Freitag 23. Januar 2015 fand in Davos nach 15 Jahren das letzte Public Eye statt. Während 10 Jahren wurde der Public Eye Award für unverantwortliches Verhalten von Firmen vergeben, dieses Jahr wurde als Abschluss unter den „Gewinnern“ der letzten 10 Jahre der Lifetime Award vergeben. Glencore war unter den sechs nominierten Unternehmen, da das Unternehmen 2008 den Swiss Award für Umweltprobleme und gewerkschaftsfeindliche Praktiken erhalten hatte.

Glencore landete auf dem ehrenvollen 2. Rang, hinter Chevron und vor Walmart. Die Arbeitsgruppe Schweiz Kolumbien, Multiwatch und das Shadow Network Glencore Xstrata Observers bedanken sich bei jenen, die uns mit ihrer Stimme unterstützt haben. Wir werden uns weiterhin für die Rechte der Gemeinschaften und Arbeiter im Umfeld von Glencore Operationen einsetzen und Glencore Unternehmenspolitik kritisch beobachten.   

Medienmitteilung des Public Eye     

Glencores Antwort auf Public Eye Nominierung

01/19/15

Volksinitiative für verantwortungsvolle Konzerne

19.01.2015

Der neu gegründete Verein Konzernverantwortungsinitiative plant die Lancierung einer Volksinitiative. Diese hat zum Ziel, dass Unternehmen mit Sitz in der Schweiz Menschenrechte und Umweltstandards auch bei ihren Aktivitäten im Ausland respektieren. Der breit abgestützte Verein besteht aus rund 50 Hilfswerken, Frauen-, Menschenrechts- und Umweltorganisationen kirchlichen und gewerkschaftlichen Vereinigungen sowie Aktionärsverbänden.

Medienmitteilung als pdf 

 

Aktuell

2012 - 25 Jahre ask - konsequent für Menschenrechte